Post
Box

Analyse

Zurück zur Übersicht

Apple

Markt: NASDAQ

ISIN: US0378331005

Analysestand: 07/03/2024

Kurzfristige Analyse (8Std.-Chart)

Die Entwicklung von Apple ist etwas enttäuschend (unsere letzte violette Box wurde schon unterschritten), aber – bei näherem Hinsehen – ein Glücksfall. Wir gehen nicht mehr davon aus, dass sich die Aktie nachhaltig fangen kann. Selbst wenn wir in Kürze eine Aufwärtsbewegung sehen sollten, so wäre diese höchstwahrscheinlich korrektiver Natur und wäre noch Bestandteil einer übergeordneten Korrektur.

Die Formation insgesamt wirkt sehr korrektiv auf uns. Die Aktie hätte schon längst nach oben ausbrechen und die 211,86$ überschreiten müssen. Bis dahin hat eine korrektive Aufwärtsbewegung Platz. Und dieses Ziel wurde noch nicht einmal annähernd erreicht.

Wir denken, dass die 165,30$ nicht halten wird. Wenn dieses Level unterschritten wird, können wir sicher sein, dass sich Apple weiter auf dem Weg nach unten bis zur violetten Box bei 152,46$ bis 140,02$ befindet. Dort erwarten wir jedoch eine starke Trendwende nach oben.

Der Glücksfall besteht in zwei Dingen: Erstens bekommen wir im Bereich der violetten Box eine sehr gute Einkaufsmöglichkeit zu sehr günstigen Preisen, und zweitens wird sich Apple durch diese Erholung auf der Unterseite langfristig deutlich stärker entwickeln, als es ohne diese Korrektur möglich wäre. Das beleuchten wir auf dem Folgechart, unserer langfristigen Analyse näher.

Langfristige Analyse (3T-Chart)

Was kurzfristig wie ein Nachteil aussieht, nämlich nochmals deutlich tiefere Kurse, ist langfristig ein enormer Vorteil. Wenn Apple mit der aktuell laufenden Korrektur im Bereich der violetten Box bei 152,46$ bis 140,02$ fertig ist, wird die Aktie sehr stark nach oben laufen. Im nächsten übergeordneteren Schritt erwarten wir Kurse im Bereich der roten Box bei 272,29$ bis 300,58$. Dann eine stärkere Zwischenkorrektur und im Anschluss das Finale nach oben bis zur roten Box ganz oben im Chart zwischen 318,05$ bis 374,63$.

Ein denkbar guter Ausblick, denn von der violetten Box bis ganz hoch sind es immerhin etwa 100 % Kurspotential, welches wir durch den kommenden Einkauf unten in der violetten Box vor uns haben.

In der Alternative steckt Apple noch in der Korrekturwelle [4] fest. In diesem Fall würde die Aktie noch tiefer nach unten abrutschen bis in die Zone des violetten Kreises bei 121,43$ bis 102,51$. Das halten wir aber für deutlich weniger wahrscheinlich als unsere Prognose.

Im Ganzen ergibt die Korrektur bei Apple enorm Sinn, denn auch die Indizes, allen voran der Nasdaq, werden auch in Kürze in Korrekturen übergehen. Insofern läuft alles planvoll und synchron weiter.

Vergangene Analysen ansehen

Kurzfristige Analyse (4Std.-Chart)

Apple hat das Mindestziel für eine Korrekturwelle (2) bislang knapp verfehlt. Die jüngste Aufwärtsbewegung ist eine dreiteilige Struktur und damit korrektiver Natur. Insofern ist jetzt mit einem finalen Ausverkauf zu rechnen.

Die Aktie hat zwei Möglichkeiten für ein nachhaltiges Tief:

Entweder der Kurs rutscht gemäß unserer Prognose in unsere violette Box zwischen 178,41$ und 169,18$, vollzieht dort einen Trendwende nach oben und baut einen vollständige fünfteiligen Impuls nach oben im nächsten Zwischenschritt bis zur ersten roten Box oben im Chart bei 233,94$ bis 247,05$ aus. Danach sollte es nochmals etwas zurückgehen auf etwa 212,73$. Und dann hoch bis zur roten Box ganz oben im Chart zwischen 255,15$ bis 281,37$.

Oder Apple rutsch weiter nach unten durch. Wenn die Aktie das letzte Tief bei 165,30$ nicht halten kann, müssen wir final mit Kursen im Bereich unseres violetten Kreises bei 152,46$ bis 140,02$ rechnen. Spätestens dort erwarten wir eine nachhaltige Trendwende nach oben. Dieses Szenario hätte den Vorteil, dass wir eine sehr gute Chance auf einen Einkauf zu sehr günstigen Preisen hätten. Insofern würde uns dieses Szenario besser gefallen.

Langfristige Analyse (3T-Chart)

Entscheidend ist: Wir können davon ausgehen, dass das Tief bei 124,17$ einen langfristigen Boden für diese Aktie markiert. Das heißt, dass sich das weitere Kursgeschehen über diesem Preislevel abspielen wird.

Unsere Prognose sieht vor, dass sich Apple übergeordnet immer noch innerhalb der Aufwärtsbewegung hoch zur roten Box zwischen 228,73$ (Mindestziel) bis 293,36$ befindet, und erst dort eine stärkere Korrektur starten wird, die den Kurs unter das aktuelle Preisniveau bringen kann.

In der Alternative kommt die Aktie kurz- bis mittelfristig deutlich weiter zurück bis auf die Zone des violetten Kreises zwischen 152,46$ und 140,02$. Der Vorteil wäre dann zweifach. Wir könnten nicht nur nochmals sehr günstig Apple-Aktien erwerben, sondern auch mit einer deutlich stärkeren Aufwärtsbewegung rechnen, die den Kurs langfristig über 300$ schieben kann. Insofern sehen wir jetzt deutlich, weshalb dieses Szenario das wesentlich bessere wäre.

Aktuell ist es aber etwas wahrscheinlicher, dass Apple die kleinere Zwischenkorrektur ausreicht.

Kurzfristige Analyse

Apple hält sich auch weiterhin perfekt an unsere Prognose. Es entscheidet sich in Kürze, ob Apple schon bald in den übergeordneten Aufwärtstrend zurückkehrt, oder ob die Aktie noch ein etwas tieferes Tief benötigt.

Wir gehen davon aus, dass Apple in Kürze innerhalb unserer violetten Box bei 178,41$ bis 172,64$ ein Tief ausbaut und dann eine Trendwende nach oben bis zu den beiden roten Boxen vollzieht. Das halten wir strukturell für plausibler.

Im nächsten übergeordneten Schritt läuft die Aktie bis hoch zur ersten roten Box bei 233,94$ bis 247,05$, korrigiert leicht zurück, um dann weiter nach oben zu steigen bis zur roten Box ganz oben im Chart bei 255,15$ bis 281,37$. Dort erwarten wir eine starke Korrektur.

Die Alternative würde uns besser gefallen, auch wenn dies zunächst weiter sinkende Preise bedeutet. In diesem Fall würde der Kurs weiter nach unten fallen, die 165,30$ unterschreiten und erst im Bereich unseres violetten Kreises zwischen 152,46$ und 140,02$ ein Tief ausbauen.

Der Vorteil wäre gleich zweifach: Wir bekämen die Chance auf noch günstigere Einkaufspreise, und zweitens würde die nach Erreichen des Tiefs startende Aufwärtsbewegung wesentlich mehr Kraft nach oben entfalten und damit das antizipierte Hoch erst deutlich über 300$ ausbilden. Das beleuchten wir auf dem Folgechart, unserer langfristigen Analyse genauer.

Langfristige Analyse

Zunächst einmal halten wir an unserer Prognose fest, dass Apple bereits innerhalb der Aufwärtsbewegung hoch zu unserer roten Box bei 228,73$ bis 293,36$ ist. Das deckt sich soweit auch mit den Berechnungen aus der Detailanalyse. Die rote Box hier ist etwas größer gefasst, weil sie sich auf die große III und IV bezieht. Sie stellt das Idealziel für die Welle V der (III) dar (im Detailchart ist die Strecke nach oben entlang der Idealziele exakt vorausberechnet).

Das alternative Szenario wäre insoweit deutlich besser, als dass Apple durch die alt.[1] und alt.[2] eine Basis für einen starken fünfteiligen Impuls nach oben legen würde. Dieser würde den Kurs langfristig – wie bereits beschrieben – bis auf die Region unseres roten Kreises ganz oben im Chart bei 333$ befördern.

Insofern wäre uns die Alternative wesentlich lieber. Wir erwarten bei den US-Indexen auch in Kürze stärkere Korrekturen. Das würde dann besser zum alternativen Szenario passen. In Kürze wissen wir es. Sollte sich die Alternative durchsetzen, werden wir den Boden der Welle alt.[2] nutzen und Apple nochmals zu sehr günstigen Preisen nachkaufen.

Kurzfristige Analyse

Geduld ist eine Tugend und meistens wird sie belohnt. Auch bei Apple hat sich das Warten gelohnt. Wir gehen davon aus, dass Apple sehr lang dazu benötigt hat, die Welle [4] endlich als Dreieck abzuarbeiten. Hierbei hat der Kurs leicht unsere Zielbox unterschritten, aber das wichtige Level bei 164,43$ respektiert und nicht mehr unterschritten. Insofern sind wir jetzt guter Dinge, dass die Aktie nun weiter ansteigen kann bis hoch zu unserer roten Box bei 228,73$ bis 257,15$ und gegebenenfalls sogar noch höher. Wir haben Apple nachgekauft, weil wir die Strecke bis zur roten Box als ausreichend attraktiv einstufen.

Die Alternative ist immer noch möglich. In diesem Fall wäre ein Abfall bis auf die Gegend unseres violetten Kreises bei 152,46$ bis 140,02$ anzunehmen. Das klingt zunächst negativ, wäre aber langfristig für das Papier besser, denn dann hätten wir ein sehr bullisches Szenario im Chart geschaffen, welches langfristig Kurse deutlich über der roten Zielbox zuließe.

Die Wahrscheinlichkeit dafür halten wir aber für deutlich geringer als eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Und außerdem könnten wir auch in diesem Szenario zunächst mit steigenden Kursen rechnen, und zwar bis auf etwa die Region unseres roten Kreises bei 198,23$ bis 211,86$, bevor die finale Abwärtsbewegung startet.

Diese Strecke ist uns indes so gut wie sicher. Grund genug für uns, einen weiteren Kauf zu tätigen.

Langfristige Analyse

Hier sehen wir deutlicher, welchen langfristigen Vorteil die Alternative hätte. Wir hätten es dabei mit einer insgesamt großen fünfteiligen Struktur zu tun, die wesentlich mehr Platz auf der Oberseite benötigen würde als das in unserer Prognose vorgesehene Szenario. Insofern wäre es in diesem Falle sogar besser, wenn der Kurs zunächst nach unten laufen würde.

Wir gehen aber davon aus, dass Apple jetzt weiter nach oben ansteigt bis zu unserer roten Box bei 228,73$ bis 293,36$, wobei das Ideallevel der Aufwärtsbewegung bei 257,15$ liegt. Dort oben erwarten wir ein sehr markantes Hoch und eine entsprechend starke Korrektur, die locker das aktuelle Preislevel unterschreiten kann. Bis dahin haben wir aber noch etwas Zeit. Jetzt sollte es erst einmal weiter nach oben gehen.

Kurzfristige Analyse

Apple konnte sich leider noch nicht aus der Korrektur befreien. Wir denken aber, dass diese in Kürze vorbei sein sollte. Der Kurs kann direkt durchstarten oder zuvor noch den unteren Rand unserer violetten Box bei 170,89$ berühren, und dann nach oben abdrehen. Die nächste Aufwärtsbewegung wird den Kurs bis mindestens 228.73$, ideal bis 257,15$, bringen.

Technisch hat die Korrektur Platz bis auf 164,43$. Sollte der Kurs allerdings dieses wichtige Preislevel nach unten durchschlagen, müssen wir schlimmstenfalls mit Kursen im Bereich unseres violetten Kreises zwischen 152,46$ und 140,02$ rechnen. Spätestens dort ist mit einer nachhaltigen Trendwende nach oben zu rechnen. Diese alternative Route hätte allerdings große Vorteile für uns. Das beleuchten wir auf dem Folgechart, unserer langfristigen Analyse, näher.

Langfristige Analyse

Apple hat seine letzte größere Korrektur am Tief bei 124,17$ gut abgearbeitet und seitdem auch gut verdaut. Sehr schön ist, dass die Aufwärtsbewegung ein neues sowie deutliches Allzeithoch ausbauen konnte. Apple befindet sich in einem Aufwärtstrend mit dem Ziel rote Box zwischen 228,73$ und 293,36$, wobei das Idealziel 257,15$ ist. Dort oben wird uns ein sehr markantes Hoch erwarten und eine sich daran anschließende größere Korrektur, die höchstwahrscheinlich nochmals tiefer kommt als das aktuelle Preisniveau. Insofern ist für uns ein Nachkauf aktuell keine Option.

Es sei denn, Apple entscheidet sich für die alternative Route und kommt direkt zurück auf die Zone unseres violetten Kreises zwischen 152,46$ und 140,02$. Denn dann würde sich das Gesamtbild deutlich verbessern. Wir hätten nicht nur die Gelegenheit, Apple günstiger einzukaufen. Eine tiefere Erholung des Kurses bringt langfristig mehr Kraft auf der Oberseite. Wir hätten es dann mit einer wesentlich größeren impulsiven Bewegung nach oben zu tun, die das markante Hoch deutlich nach oben verschieben würde. Wir könnten dann mit Kursen bis etwa 333$ rechnen. Die alternative Route wäre uns definitiv lieber.

Kurzfristige Analyse

Apple steht jetzt an einem kritischen Punkt. Für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung spricht, dass Apple die 170,78$ respektiert und nicht nach unten verlassen hat. Dagegen spricht, dass unsere violette Box nach unten verlassen worden ist, und dass die Korrektur für eine Welle (4) etwas tief gekommen ist.

Trotzdem bleiben wir (noch) bei unserer Prognose eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Als nächstes Zwischenziel sehen wir unsere rote Box bei 203,67$ bis 223,43$. Im Idealfall landet der Kurs bei 212,36$ und damit über dem wichtigen Preislevel bei 209,21$. Bis dorthin hätte eine korrektive Aufwärtsbewegung technisch Platz. Das können wir aber schon früher erkennen. Denn wenn Apple eine fünfteilige und keine dreiteilige Struktur nach oben ausbaut, wissen wir, dass wir mit unserer Prognose richtig liegen.

Oben in unserer roten Box (203,67$ bis 223,43$) erwarten wir eine stärkere Korrektur, die sich aber oberhalb der 170,78$ beruhigen sollte. Apple sehen wir innerhalb eines großen Aufwärtsimpulses bis auf das rote Zielfeld ganz oben im Chart bei 259,60$ bis 296,47$.

Allerdings würde es uns wesentlich besser gefallen, wenn Apple jetzt lediglich eine korrektive dreiteilige Aufwärtsbewegung ausbaut und einen finalen Abverkauf bis auf das Zielfeld unseres violetten Kreises bei 152,46$ bis 140,02$ vollziehen würde. Es wäre ein Glücksfall, denn diese Chance auf sehr günstige Preise wäre die letzte für längere Zeit. Denn danach wird Apple stramm weiter nach oben schießen.

Langfristige Analyse

Hier sehen wir ganz deutlich, dass die alternative Route über unseren violetten Kreis bei 152,46$ bis 140,02$ nicht nur den Vorteil hätte, dass wir Apple nochmals sehr günstig einkaufen könnten, sondern auch, dass Apple dadurch wesentlich mehr Druck auf der Oberseite entwickeln würde. Es wären langfristig Kurse im Bereich über 330$ möglich.

In beiden Szenarien gehen wir jedoch davon aus, dass das Tief bei 124,17$ nicht mehr unterschritten wird. Apple befindet sich in einem Aufwärtstrend bis mindestens zu unserer roten Box oben im Chart bei 257,15$ bis 333,28$. Die Frage ist, haben wir es mit einer zusammenhängenden Aufwärtsbewegung direkt zu unserer roten Box zu tun, oder kommt Apple nochmals deutlich tiefer.

Kurzfristige Analyse

Apple hat mustergültig nach unten reagiert und ein ideales Tief bei 176,55$ ausgebaut. Jetzt stehen die Chancen gut für weitere Anstiege bis zu unserer roten Box bei 208,52$ bis 228,28$. Frühestens dort ist mit einem weiteren markanten Hoch und einer entsprechenden Korrektur zu rechnen. Diese wird uns dann aber wahrscheinlich nicht mehr unter das aktuelle Kursniveau treiben. Die mit einer „(4)“ gekennzeichnete Korrekturwelle hat allerdings noch locker Platz bis auf 170,78$. Der Anstieg kann jetzt oder spätestens von diesem Preislevel aus starten.

Sollte die 170,78$ jedoch nach unten verlassen werden, ist das Szenario nicht mehr möglich. Dann kommt Apple ein ganzes Stück tiefer. Nämlich bis auf das Zielfeld unseres violetten Kreises bei 151,33$ bis 139,39$. Das wäre uns wesentlich lieber, denn so bekämen wir die Möglichkeit, Apple nochmals deutlich günstiger einzukaufen. Zudem wäre die Konsequenz daraus langfristig weitaus höhere Kurse. Das beleuchten wir auf dem Folgechart, unserer langfristigen Analyse.

Sicher ist aber, dass Apple, auch wenn der Kurs über den violetten Kreis kommt, mittelfristig Kurse im Bereich um 250$ bis 300$ (siehe rote Box oben im Chart) ausbauen können wird. Dort oben rechnen wir mit einer sehr starken Korrektur, die sich sehr lang hinziehen und Kurse im Bereich unterhalb des aktuellen Kursniveaus bringen kann.

Langfristige Analyse

Hier sehen wir die beiden Wege, die Apple nehmen kann. Entweder Apple befindet sich innerhalb einer Impulsstruktur, das heißt nur unterbrochen durch kleinere Zwischenkorrekturen direkt nach oben in unsere rote Zielbox bei 257,15$ bis 293,36$, oder – sofern die 170,78$ nach unten durchbrochen wird, in einer stärkeren Korrektur, die Apple aber im Anschluss mehr Kraft für höhere Anstiege nach oben verleihen würde.

Es wäre mit der „alt.[1]“ und „alt.[2]“ eine Basis für eine weitaus größere Impulsstruktur geschaffen, die wesentlich mehr Platz auf der Oberseite einnehmen würde, um sich in Gänze zu entfalten. Hier wären dann langfristig Kurse über 293,36$ möglich. Das Ziel sehen wir aktuell an der Oberseite unserer roten Box bei 333,28$.

Tritt jedoch unsere aktuelle Prognose zu, so schafft Apple das nächste relevante übergeordnete Hoch höchstwahrscheinlich nicht über 300$, sondern zwischen 257,15$ und 293,36. Die Korrektur, die sich dann ausbildet, wird sowohl zeitlich als auch preislich größer ausfallen. Wir rechnen vom Hoch aus unserem roten Zielfeld oben im Chart bis zum Ende der Korrektur mit Preisen unterhalb des aktuellen Preisniveaus. Danach geht die Reise aber wieder nach Norden.

Kurzfristige Analyse

Jetzt sehen wir endlich eine deutliche Reaktion auf unsere rote Box. Allerdings können wir uns aktuell lediglich eine kürzere Korrektur bis auf die Region unserer violetten Box bei 183,71$ bis 176,56$ vorstellen.

Dort erwarten wir eine Trendwende nach oben bis zu unserer zweiten roten Box bei 208,53$ bis 228,29$. Erst dort erwarten wir eine prozentual stärkere Korrektur bis auf das aktuelle Niveau.

Und dann kommt das Finale. Wir sehen Apple dann in einem letzten starken Impuls nach oben bis auf circa 250$ bis 270$ hochlaufen, um dort ein sehr markantes Hoch auszubauen. Die sich daran anschließende Korrektur wird uns höchstwahrscheinlich länger beschäftigen. Da haben wir aber noch etwas Zeit, bis es soweit ist.

Die alternative Route würde uns wesentlich besser gefallen, auch wenn es zunächst stärker fallende Kurse bedeutet. Sollte der Kurs unter die 170,78$ fallen, wird sich dieses Szenario durchsetzen. Dann erwarten wir eine stärkere Korrektur bis auf die Gegend unseres violetten Kreises bei 151,33$ bis 139,39$.

Die Trendwende wird erst dort vollzogen, aber dafür hat Apple dann wesentlich mehr Schub für weitaus höhere Kurse auf der Oberseite. Das beleuchten wir auf dem nächsten Chart, unserer langfristigen Analyse näher.

Langfristige Analyse

Mit Blick auf den langfristigen Chart von Apple, können wir erkennen, dass wir uns seit dem Tief bei 124,17$ in einer starken Aufwärtsbewegung befinden, die ihr Ziel in unserer roten Box oben im Chart bei 257,15$ bis 333,28$ hat. Die Frage ist aber: Kommt Apple lediglich bis an den unteren Rand der roten Box ober bis an den oberen Rand?

Das entscheidet sich in Kürze. Sollte Apple, wie in der kurzfristigen Analyse prognostiziert, lediglich kleinere Zwischenkorrekturen ausbauen, zieht der Kurs früher über die 207,27$ und läuft damit schneller Richtung rote Box. Die Bewegung hat aber dann nicht mehr so viel Kraft. Deshalb erwarten wir das nächste sehr markante Hoch, das wir mit einer „(III)“ gekennzeichnet haben, am unteren Rand unserer roten Box. Danach wird der Kurs nochmals stark zurückgeworfen auf Preisniveaus unterhalb des aktuellen Preises (höchstwahrscheinlich knapp unter 170$). Und danach zieht Apple wieder weiter nach oben und baut neue Allzeithochs über der 300$-Marke aus.

Sollte Apple allerdings unter die 170,78$ fallen, können wir davon ausgehen, dass der Kurs unseren violetten Kreis bei 151,33$ bis 139,39$ erreicht und erst dort eine Trendwende nach oben vollzieht. Der Kurs hat dann aufgrund der stärkeren Verschnaufpause mehr Kraft für weitaus höhere Kurse. Wenn es so kommt, wird es Apple längerfristig sehr wahrscheinlich bis ans obere Ende unserer roten Box (zwischen 300$ bis 334$) schaffen und die große Korrektur erst von diesen Preisniveaus starten. Dann haben wir sogar gute Chancen, dass diese Korrektur die 207,27$ nicht mehr nach unten durchbricht.

Wir können also hoffen, dass nicht unsere Prognose, sondern unsere alternative Route zutrifft. Denn damit können wir nicht nur davon ausgehen, dass Apple langfristig viel höher läuft, sondern auch im Bereich unseres violetten Kreises nochmals sehr günstig einkaufen.

Kurzfristige Analyse

Frisch gepresster Apfelsaft, am liebsten naturtrüb. Dem Apfel geht jetzt sichtlich der Saft aus. Wir sind guter Dinge, dass jetzt eine Abwärtsbewegung angestoßen wird, die uns innerhalb unserer violetten Box bei 155,84$ bis 137,72$ die Chance auf einen Einkauf bietet.

Wir gehen davon aus, dass wir in unserer violetten Box einen Trendwende nach oben sehen werden. Und selbst wenn da noch etwas Kraft auf der Oberseite entfaltet würde, so würde das nichts an der Struktur ändern. Wir würden dann lediglich von einem höheren Niveau eine Korrektur sehen, die ebenfalls über dem Tief bei 124,17$ zum Ende kommt und eine Trendwende einleitet.

Allerdings – und das müssen wir unbedingt im Auge behalten – sehen wir immer noch eine große Gefahr auf einen finalen Abverkauf, der uns unter das Tief bei 124,17$ drücken kann. Das wären dann aber auch nur Kurse im Bereich unseres violetten Kreises bei 121,60$ bis 102,65$. Spätestens von dort aus ist mit einer nachhaltigen Trendwende nach oben zu rechnen.

Innerhalb der Abwärtsbewegung wird es sich herauskristallisieren, ob unsere Prognose zutrifft, oder ob wir mit der alternativen Route rechnen müssen.

Klar ist aber auch: Wir kaufen Apple definitiv nach – entweder in unserer violetten Box oder im Kreis.

Langfristige Analyse

Warum Apple ein so wichtiger Titel ist, sehen wir auf diesem Chart. Wir denken, dass Apple nach dem kommenden Tief, entweder innerhalb unserer violetten Box oder unseres violetten Kreises, eine starke Aufwärtsbewegung ausbauen wird.

Als längerfristiges Ziel derselben sehen wir unsere rote Box oben im Chart bei 257,15$ bis 333,28$. Dort oben rechnen wir mit einer starken Korrektur, die uns aber nur an das aktuelle Preisniveau zurückwirft, um dann von dort aus die Aufwärtsbewegung fortzusetzen.

Übergeordnet sehen wir Apple weiter steigen und langfristig Kurse über 300$ ausbauen. Insofern freuen wir uns auf das kommende Tief, denn damit bekommen wir die Chance auf einen sehr lohnenden Einstieg.

Kurzfristige Analyse

Zunächst halten wir fest: Die aktuelle Aufwärtsbewegung hat noch Platz bis etwa 190,50$. Strukturell würde das keinen großen Unterschied machen. Wir rechnen allerdings jetzt mit einem Abverkauf bis in unsere violette Box mit den Koordinaten 150,31$ bis 135,36$. Dort erwarten wir eine nachhaltige Trendwende. Deshalb planen wir einen Einkauf in dieser Preisgegend.

Die alternative Route bleibt leider noch als Gefahr bestehen. Es könnte sein, dass die große Korrektur noch nicht ganz fertig ist. Das würde bedeuten, dass der Kurs einen letzten Abstecher bis sogar unter 124,17$ machen würde. Genauer müssten wir dann nochmals Kurse von 121,60$ bis 102,65$ einplanen. Spätestens dort sollte der Spuk aber dann endgültig vorbei sein. Das halten wir aber momentan für weniger wahrscheinlich.

Langfristige Analyse

Im großen Bild sehen wir, was uns langfristig erwartet. Wir gehen davon aus, dass wir das markante Tief bei 124,17$ bereits gesehen haben und wir uns seitdem in einem intakten Aufwärtstrend befinden. Dieser führt uns langfristig bis in unsere rote Box oben im Chart bei 228,73$ bis 293,36$. Dort sollte es allerdings dann zu einer starken Korrektur kommen.

Die alternative Route – wie auf dem anderen Chart bereits beschrieben – würde uns leider etwas länger hinhalten, aber am Ende läuft es fast auf dasselbe hinaus: Apple wird nachhaltig steigen.

Es bleibt hier sehr spannend, denn wenn sich unsere Prognose durchsetzt, steht uns schon bald eine Einkaufschance ins Haus.

Kurzfristige Analyse

Der Kurs bewegt sich absolut im Plan und erreicht in Kürze schon sein Hoch innerhalb unserer roten Box oben rechts im Bild. Aktuell gehen wir aufgrund der Struktur davon aus, dass wir höchstwahrscheinlich unterhalb des Allzeithochs, welches bei 183,384$ liegt, das nächste Hoch sehen werden. Wahrscheinlich bei 176,75$. Das ist natürlich blöd, denn damit bliebe die Alternative (ein finales Abrutschen unter die 124,17$) als Gefahr im Raum. Der Kurs muss leider über die 183,38$. Erst damit ist die Alternative eliminiert.

Wir müssen jetzt abwarten, wie viel Kraft der Kurs noch entfaltet. Sobald das Hoch der [1] feststeht, können wir das voraussichtliche Tief der [2] berechnen und eine violette Box im Chart platzieren. Allerdings kommt es dann auf die Struktur der Abwartsbewegung an. Denn erst diese gibt uns – sofern das Hoch unterhalb der 183,38$ liegen sollte – genügend Informationen, um entweder von einem Tief der [2] oberhalb der 124,17$ ausgehen zu können, oder ob wir mit einer stärkeren Abwärtsbewegung rechnen müssen, die uns nochmals unter die 124,17$, genauer zwischen 121,60$ und 102,65$, bringen wird.

So, oder so, werden wir dann gute Chancen auf einen Einstieg bekommen. Die Frage ist, wie lang wir darauf warten müssen.

Langfristige Analyse

Im Überblick hat sich nichts verändert. Wir erwarten langfristig Kurse weit oberhalb des Allzeithochs bei 183,38$. Das Idealziel liegt für uns nach wie vor zwischen 228,73$ und 293,36$. Eine Strecke, auf die wir uns freuen können.

Disclaimer

Die Liberty Stock Markets GmbH erbringt gegenüber dem Kunden ausdrücklich keine Finanz-, Kapital-, Finanzdienstleistungen oder Beratungsleistungen und spricht keinerlei Empfehlung aus, bestimmte Anlagen zu erwerben oder Investitionen in bestimmte ETFs, Rohstoffe, Kryptowährungen oder Aktien vorzunehmen. Die im Rahmen der Informationsdienste bereitgestellten Inhalte beruhen teils auf Agenturmeldungen und wurden zum Teil von Datenpartnern bereitgestellt (insbesondere Kurs- und Preisdaten) oder stammen aus sonstigen Drittquellen, die vom Anbieter sorgfältig ausgewählt wurden. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Verfügbarkeit von in den Informationsangeboten enthaltenen Inhalten, insbesondere von Kursen und Preisen, wird durch den Anbieter nicht übernommen. Der Anbieter haftet daher auch nicht für Entscheidungen des Kunden, die dieser auf Grundlage von Inhalten trifft und die sich im Nachhinein als falsch oder ungenau herausstellen. Die Analysen werden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, gleichwohl übernimmt der Anbieter keine Gewähr für ihre inhaltliche Richtigkeit.